Freitag, 17. Oktober 2014

Auberginen-Kichererbsen-Curry

Nachdem ich die erste fiese Erkältung mit allem drum und dran diesen Herbst begrüßen durfte (die könnte mir wirklich gestohlen bleiben), musste natürlich auch Essen her, welches der Erkältung entgegenwirkt.

Auberginen-Curry

Meiner Meinung nach geht bei einer Erkältung nichts über eine tolle Hühnersuppe oder ein leckeres scharfe Curry. Suppe gab es dann auch noch:-) 

Kichererbsen-Curry
Scharfes Essen ist sehr gut für die Erkältung. Dieses Mal habe ich es auch wirklich scharf gewürzt, da das Curry ganz für mich alleine war;-) Feuer musste einfach sein. In diesem Curry stecken viele Zutaten die einer Erkältung entgegen wirken, wie z.B. Ingwer, Chili und Senf. Ich habe auch gleich die doppelte Portion zubereitet (zwar noch wackelig auf den Beinen, aber was hätte ich denn alleine tun sollen, verhungern?), damit ich noch was für den nächsten Tag da hatte.

Auberginen-Curry


Das Curry hat wirklich gut getan, mich ins Schwitzen gebracht und natürlich super geschmeckt:-)

Kichererbsen-Curry


Die Zutaten (2 Portionen)*
  • 1 große Aubergine (300 g)
  • 1 grüne oder rote Chilischote
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Senfkörner
  • 1 TL Cumin
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL gemahlener Koriander
  • 1 TL Cayennepfeffer oder Chilipulver
  • Salz und Pfeffer
  • 250 g Tomaten (alternativ stückige Tomaten aus der Dose)
  • 200 g Kichererbsen aus der Dose
  • 2 EL Naturjoghurt
  • frischer Koriander 
  • Basmatireis zum Servieren
Die Zubereitung
  • Die Aubergine waschen, die Enden abschneiden und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. Die Würfel in ein Sieb geben, mit 1 TL Salz vermischen und ca. 30 Minuten Wasser und Bitterstoffe ziehen lassen.
  • Die Chilischote waschen und fein hacken. Wer es milder mag entkernt sie noch. Den Ingwer und die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Tomaten waschen, den Strunk herausschneiden und in kleine Würfel schneiden.
  • 1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen.Die Auberginenwürfel mit Küchenkrepp trocken tupfen und im Öl bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten rundum anbraten. Dann herausnehmen.
  • Übriges Öl in der Pfanne erhitzen und die Senfkörner darin für etwa 30 Sekunden anbraten, bis sie anfangen zu hüpfen (das sieht so witzig aus;-)). Chilischote, Ingwer und Knoblauch hinzufügen und unter Rühren kurz mit anbraten. 
  • Die Auberginenwürfel, die restlichen Gewürze, die Tomaten und 50 ml Wasser mit in die Pfanne geben, aufkochen lassen und bei kleiner Hitze zugedeckt etwa 10-15 Minuten köcheln lassen.
  • Die Kichererbsen abgießen, mit ins Curry geben und darin erhitzen. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Joghurt unterrühren. Mit Koriander bestreuen und mit Basmatireis servieren.
*Das Rezept ist aus dem Kochbuch "Seelenfutter", aber ich habe es etwas verändert.

Kichererbsen-Curry

Auberginen-Curry

Und was esst Ihr, wenn Ihr erkältet seid?
Eure Sia

Kommentare:

  1. Oh wie lecker, ich liebe Kichererbsen-Curry!Sieht sehr fein aus!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Krisi<3 Freut mich, dass dir das Curry gefällt:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  2. Sehr lecker sieht das aus! Echt ein schönes Gericht... Kichererbsen passen toll zu asiatischen Gerichten und machen auch schön satt. Mit Ingwer, Chili und Kurkuma ist deine Erkältung sicher auch schnell vorbei :)
    Alles Liebe,
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Erkältung ging durch das Curry leider nicht so schnell weg wie ich wollte, aber schneller wie ohne; -) Freut mich, dass dir das gefällt liebe Ela:-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  3. Liebe Sia,
    Ein köstliches Gericht, sieht zum Anbeißen schön aus :-)
    Eine Erkältung dauert, leider...
    Mache jetzt auch schon zwei Wochen rum.
    Ich mache mir immer viel Hühnersuppe und trinke Ingwertee.
    Ein schönes Wochenende,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      freut mich sehr, dass dir das Gericht gefällt! Ich hoffe, dass es dir bald besser geht und die Erkältung endlich komplett verschwindet:-)
      Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  4. Hallo Sia,
    Bei mir gibt es auch immer ein schönes Curry, wenn ich mich unwohl fühle. Dafür bereite ich mir immer eine große Menge Currypaste zu und habe es dann ganz leicht, wenn der Ernstfall eintritt. Das Rezept muss ich demnächst mal posten.
    Ich stehe total auf die Schüssel auf deinen Fotos. Verrätst du mir, wo du die her hast?
    Viele Grüße und gute Besserung,
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janine,
      ja solch ein Curry tut gut:-) Ich freue mich jetzt schon auf deine Currypaste! Die Schüssel ist von Strauss Innovation, allerdings schon etwas älter! Vielleicht wirst du noch im Online-Shop fündig.
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  5. Hab ich gerade gespeichert und gibt es am Samstag. Werde berichten!

    Liebe Grüße Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      sehr schön :-) Viel Spaß beim Nachkochen! Ich freue mich auf deinen Bericht :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  6. Mach dich nicht über die Senfkörner lustig! Du würdest auch hüpfen, wenn du in einer heißen Pfanne stündest! 😆

    Das Rezept klingt lecker, die Zutaten habe ich fast immer im Haus, also werde ich das bald ausprobieren. ☺

    LG, Sven

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht Sven ;-) Aber es ist trotzdem lustig mit anzuschauen ;-) Ich freue mich, dass du das Rezept ausprobierst. Lass dir das Curry schmecken :-)
      Viele liebe Grüße
      Sia

      Löschen
  7. Liebe Sia, auf der Suche nach einem schönen Rezept mit Auberginen bin ich auf dein tolles Curry gestoßen und habe es nachgekocht. Super lecker - vielen Dank!

    Manja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über liebe Kommentare von Euch :-)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...